Gundula Schulze Eldowy

23. Februar 1954
in Erfurt geboren

1972
geht nach Berlin

studiert an der Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin-Schöneweide

1977
beginnt zu photographieren

1979-1984
studiert Photographie an Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Horst Thorau

1984
wird in den Verband Bildender Künstler (VBK) aufgenommen

1977-1990
arbeitet an verschiedenen Photoserien, mit denen sie Aufsehen erregt

bis 1990
es entstehen die Schwarz-Weiß-Serien Berlin in einer Hundenacht, Arbeit, Aktporträts, Tamerlan, Straßenbild, Der Wind füllt sich mit Wasser und die beiden Farbserien Der große und der kleine Schritt und Die letzten beißen die Hunde

1985
begegnet dem amerikanischen Photographen Robert Frank, der sie fördert

1990
geht nach New York

Arbeitsaufenthalte in Italien, in Ägypten, in Japan, in Moskau, in der Türkei, in Peru, Bolivien und Ecuador

2004
gründet gemeinsam mit ihrem Mann Javier A. Garcia Vásquez die Casa de Arte El rostro inconcebible in Peru

2010
wird Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste

Gundula Schulze Eldowy lebt in Berlin und Peru.


Photoserien

Berlin in einer Hundenacht (Berlin, 1978-1990)
Arbeit (DDR, 1985)
Aktporträts (DDR, 1984)
Tamerlan (Berlin, 1979-1987)
Straßenbild (DDR, 1980-1987)
Der Wind füllt sich mit Wasser (Brandenburg, Mecklenburg, Polen, 1979-1983)
Der große und der kleine Schritt (DDR, 1984-1990)
Die letzten beißen die Hunde (DDR, 1989/1990)
Waldo's Schatten (Essen, 1990)
Spinning on my Heels (USA, 1991-1993)
Ägyptische Tagebücher (Ägypten, 1993-1995)
Das flüssige Ohr (Japan, 1997)
Das Blatt verliert den Baum (Moskau, 1997)
Das lebendige Bild (Türkei, 1997)
Das unfassbare Gesicht (Peru, 2004-2010)
Eulenschrei des Verborgenen (Peru, 2004-2010)


Sammlungen

Museum of Modern Art, New York
Museum of Modern Art, San Francisco
LACMA Los Angeles
Museum of Fine Arts, Houston
Henry Buhl III., New York
Ellen Shapiro, New York
Allan Chasanoff, New York
Howard Stein, New York
Joshua Smith, Washington D.C.
Bibliotheque Nationale, Paris
FRAC Collection Aquitaine, Bordeaux
Musée Nicephore Nièpce
Chalon-sur-Saône
Museum für Gestaltung, Kunstgewerbemuseum, Zürich
Kunstmuseum Strasbourg
Musée de l%u2019Elyssée, Lausanne
Sammlung Higashikawa
Foto Fiesta, Hokkaido
Berlinische Galerie, Berlin
Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett
Sammlung Rolf und Erika Hoffmann, Berlin
Märkisches Museum, Berlin
Brandenburgische Kunstsammlung, Cottbus
Museum Folkwang, Essen
Kupferstichkabinett, Dresden
Erotic Art Museum, Hamburg
Staatliche Galerie Moritzburg, Halle
Sprengel Museum, Hannover
Museum Ludwig (Stiftung Uwe Scheid), Köln
IBM Kunstsammlung, Stuttgart
Sammlung F. C. Gundlach, Hamburg
DGBank, Frankfurt a. M.
Volpinum Wien
Deutsches Historisches Museum, Berlin
Teutloff Collection
Sammlung Madeleine Millot Durrenberger
Deutscher Bundestag


Einzelausstellungen

1983 Berlin: Gesichter, Galerie Sophienstraße 8
1984 Halle: Kulturhaus Philipp Müller
1985 Berlin: Aktporträts, Kreiskulturhaus Treptow
1986 Annaberg: Tamerlan, Eduard-von-Winterstein-Theater
1987 Gera: Straßenbild, Arbeit, Aktportraits, Galerie Junge Kunst
1988 Arles: Salle Henri Conte, Rencontres Internationales de la Photographie
1988 Berlin: Galerie Weißer Elefant
1988 Zürich: Museum für Gestaltung
1989 Lyon: Fondation Nationale de la Photographie
1990 Hannover: Sprengel Museum
1990 Washington (D.C.): The Tarrt Gallery (with Theodore Adamstein)
1990 Chalon-sur-Saône: Musée Nicéphore Niépce
1990 Berlin: Neue Nationalgalerie
1992 Hamburg: PPS Galerie F.C. Gundlach
1992 Berlin: Kunst-Werke Berlin (mit Nan Goldin)
1994 Paris: Centre National de la Photographie / Goethe Institut
1994 Basel: Galerie Hanspeter Mesmer (in Zusammenarbeit mit dem Maler Hans Witschi)
1995 Florenz: Palazzo Pinucci
1995 Prato: Galleria Dryphoto
1995 Erfurt: Galerie am Fischmarkt
1995 Bern: Galerie Bernhard Schindler
1995 Peri (Finnland): Galeri Valokuvakeskus und Galerie Nykyaika, Tampere
1996 Dresden: Galerie Rähnitzgasse
1996 Tokyo: Olympus-Photo-Plaza-Gallery
1996 Hokkaido: The 12th Prize for Overseas Photographers of Higashikawa-Photo-Fiesta
1997 Moskau: Galerie Sreda
1998 Berlin: Großer Wasserspeicher
1999 Berlin: Galerie Inga Kondeyne
2000 Warschau: Kulturpalast, Goethe-Institut
2000 Gotha: Schloß Friedenstein
2000 Berlin: Berlin in einer Hundenacht, Postfuhramt
2000 Wien: Galerie nächst St. Stephan Rosemarie Schwarzwälder
2000 Weinheim: Kunstförderverein
2001 Lima: Berlin. En una noche de perros, Galeria Municipalidad
2001 Lima: Paso largo, paso corto, Centro la fotografia
2003 Mannheim: Gold - Das lebendige Bild, Galerie Kasten
2003 Eislingen: Berlin. In einer Hundenacht, Kunstverein
2003 Erfurt: Das lebendige Bild, Predigerkirche
2004 Dortmund: Das unfassbare Gesicht, Galerie Schwenk
2005 Berlin: Der Wind füllt sich mit Wasser, Galerie argus fotokunst
2005 Berlin: Berlin in einer Hundenacht, Galerie argus fotokunst
2007 Ulm: Reiter ohne Pferd, Kunstverein Ulm
2007 Frankfurt/Main: Berlin in einer Hundenacht, KunstRaum Bernusstrasse
2007 Mannheim: Berlin in einer Hundenacht, Galerie Kasten
2009 London: Berlin. On A Dog's Night, Britische EU-Vertretung
2009 Berlin: Eulenschrei des Verborgenen, Pixel Grain
2010 Berlin: Das unfassbare Gesicht, Galerie Pankow
2011/2012 Berlin: Verwandlungen - Fotografische Serien nach 1990 / Den letzten beißen die Hunde. Eine Fotoinstallation der Wendezeit. Deutscher Bundestag
2011/2012 Berlin: Die frühen Jahre - Fotografien 1977 bis 1990, C/O Berlin


Publikationen

Gundula Schulze. Farbfotografie, Berlin 1988
Gundula Schulze. Waldo's Schatten. Photographien aus dem Jahre 1990, Berlin 1991
Getrennte Welten - Fotografien von Gundula Schulze und Nan Goldin, Berlin 1992
Gundula Schulze. Der grosse und der kleine Schritt, München 1993
Gundula Schulze Eldowy. Das weiche Fleisch kennt die Zeit noch nicht. Spinning on My Heels, Berlin 1993
Gundula Schulze Eldowy. Photographie. Weiter, weiter, auf der Himmelsleiter, Erfurt 1995
Gundula Schulze Eldowy. Ägyptische Tagebücher, Kilchberg 1996
Gundula Schulze Eldowy. Das unfaßbare Gesicht / El rostro inconebible, Berlin 2010
Gundula Schulze Eldowy. Berlin in einer Hundenacht / Berlin on a Dog's Night. Fotografien / Photographs 1977-1900, Leipzig 2011
Gundula Schulze Eldowy. Am verwehten Ort. Berliner Geschichten, Leipzig 2011
Gundula Schulze Eldowy. Der große und der kleine Schritt / The big and the little step. Fotografien / Photographs 1982-1990, Leipzig 2011


Filme

Gundula Schulze, Defa-Dokumentarfilmstudio, Berlin 1983, Regie: Helke Misselwitz
Frauen-Bilder, Bilder-Frauen. Birgit Jürgensen, Marie-Jo Lafontaine, Gundula Schulze Eldowy, Süddeutscher Rundfunk, Mannheim 1995, Regie: Rudij Bergmann
Das Bild bin ich. Die Fotografin Gundula Schulze Eldowy, Westdeutscher Rundfunk, 3sat, Arte, Köln 2000, Regie: Ludwig Metzger
Les Siderantes. Christine Baudillon, Frankreich 2000
Ostfotografinnen. Die Fotografinnen Sibylle Bergemann, Helga Paris, Gundula Schulze Eldowy, MDR und WDR, 2006, Regie: Pamela Meyer-Arndt
Kunst in der DDR. Eine neue Generation in der Malerei, Goethe-Institut 2003, Regie: Manfred Johannsen
Die verlorene Welt des Kommunismus - The Lost World of Communism, BBC, London 2009, Regie: Peter Melloy