Detlev Steinberg

1944
in Breslau/Schlesien geboren

ab 1957
Annäherung als Autodidakt an die Photographie

1963-1964
macht eine Ausbildung zum Offsetdrucker in Leipzig

1965-1970
absolviert ein Fernstudium an der Fachschule des Verbandes der Journalisten

1964-1976
arbeitet als Bildreporter bei ADN-Zentralbild

reist nach Mozambique, in viele Regionen der damaligen Sowjetunion, nach Cuba und Nicaragua, nach Albanien, Bulgarien, China, in die Antarktis, die BRD und nach Finnland

1975-1976
arbeitet als Bildjournalist im Verlag Junge Welt

1978
studiert im Fernstudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

beendet sein Studium als Diplom- Fotografiker

1976-1990
arbeitet als Bildreporter für die Illustrierte Freie Welt

seit 1990
arbeitet freiberuflich als Photograph

ist Mitglied des Verbandes der Kunstphotographen Rußlands

Detlev Steinberg lebt und arbeitet in Berlin-Friedenau.


Ausgewählte photographische Sujets

Kleine Völkerschaften der UdSSR
Alltag in der DDR
Krieg in Tschetschenien 1995
Abzug der Westgruppe der (russischen) Truppen aus Deutschland (1992-1994)


Publikation

Detlev Steinberg. Der sechste Teil der Erde. Bilder aus der Sowjetunion, Text von Uwe Kant, Berlin 1991